About: Janina

About: Janina

„Über mich – Ja, wer bin ich eigentlich?“

Ihr wollt wissen, wer hier so viel Mist fabriziert und so komische Ideen hat? Tja, das bin dann wohl unter anderem ich. Was ihr sicher nicht wollt, ist ein langweiliger Steckbrief oder ein bewerbungsfertiger Lebenslauf. Deswegen versuche ich mich kurz und knapp zu halten und euch trotzdem alles Interessante über mich zu erzählen. 

Zu mir: Ich bin Janina, 23 Jahre alt und aus dem schönsten Dorf der Welt, gelegen im südöstlichen Niedersachsen irgendwo im Nirwana zwischen Hannover und Goslar. 

Zurzeit mache ich meinen Master in Dienstleistungsmanagement, fernab der Heimat. Vorher habe ich mich tatsächlich auch mehr oder weniger wissenschaftlich mit dem Thema Sport auseinandergesetzt – ich habe nämlich tatsächlich im Bachelor Sportmanagement studiert und damit für mich auf jeden Fall den richtigen Weg eingeschlagen.


Aber weg von diesen Standard-Fakten und hin zum eigentlichen Thema diesen Blogs:

„Wie bin ich eigentlich zum Handball ‚gekommen‘?“ 

Wenn man mich fragt, wie ich zum Handball gekommen bin, dann kann ich nur sagen, dass ich quasi in der Halle aufgewachsen bin. Meine Eltern haben gespielt, gepfiffen und trainiert – da gab es also nahezu keine andere Alternative. Nachdem ich lange Jahre selber gespielt habe, bin ich jetzt “nur noch” als Fan und ein wenig auf Regionsebene im Vorstand aktiv. Wo und wann ich mein erstes Livespiel außerhalb des Amateurbereichs gesehen habe, kann ich euch nicht mehr sagen. Aber ich weiß noch ganz genau, wie die WM 2007 mich vorm Fernseher gefesselt hat und dass Dominik Klein mein erster Lieblingsspieler wurde. 

„Was mache ich eigentlich sonst so, wenn ich mal gerade nicht in Sachen Handball unterwegs bin?“  

Wenn grade mal nichts mit Handball ansteht, unternehme ich gerne was mit Freunden oder verbringe eine ruhige Minute mit meiner Familie. Dabei bin ich bei der Ausgestaltung der gemeinsamen Zeit auch ziemlich flexibel. Ob Kino, Escape Room, Theaterbesuch oder Kekse backen mit Oma, wichtig ist mir einfach die gemeinsame Zeit mit Menschen, die mir wichtig sind.

Dazu beschäftige ich mich mit allen möglichen Themen rund um den Sport – auch abseits des Handballs. Ob American Football, Wintersport oder im Zweifelsfall auch mal Fußball, ich schaue mir ziemlich viel an. Und verfolge darüber hinaus die aktuellsten Entwicklungen rund um neue Techniken, Werbeansätze oder Tabuthemen wie Doping.

Aber kommen wir zum Punkt. Ich denke, ihr konntet mich ein bisschen kennen lernen und ich hoffe, dass ich euch dabei nicht zu Tode gelangweilt habe. Seid gespannt, was wir hier so produzieren – wir sind gespannt auf euer Feedback. 

Eure Janina 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.